Baumschutz in Witten in Gefahr!

Am 30. März 2017 beschloss der Rat der Stadt Witten mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP eine Aufweichung des bewährten Baumschutzes in Witten. Gegen den Widerstand des Naturschutzes, vieler anderer Ratsfraktionen und des Sachverstands in der Stadtverwaltung wurde somit ein Rückschritt in Sachen Umwelt- und Klimaschutz beschlossen. Es ist nun damit zu rechnen, dass spätestens ab dem 1. Oktober 2017 zahlreiche zuvor geschützte Bäume in Witten gefällt werden.

Die Einwohner der Stadt sind dazu aufgerufen, Widerstand zu leisten. Dazu wird ein Einwohnerantrag gestellt, der von möglichst vielen Wittenerinnen und Wittenern unterzeichnet werden soll. Das entsprechende Formular finden Sie hier! Bitte helfen Sie mit beim Sammeln der Unterschriften!

Jeder Baum ist wichtig für das Stadtklima, filtert die Luft, fördert somit die Gesundheit und bietet Lebensraum. Deshalb: Baum ab? Nein danke!

Unterschriften sammeln

Jeder kann mithelfen, die benötigten Unterschriften für den Einwohnerantrag „Baum ab? Nein danke!“ zu sammeln. So geht es:

  1. Das Formular herunterladen: Formular-Download
  2. Das Formular doppelseitig ausdrucken. So enthält jede Seite Unterschriften den kompletten Antragstext. Dies ist wichtig, um alle Formalitäten eingehalten werden und auch jede Unterschrift zählen kann!
  3. Sammeln Sie Unterschriften! Einwohner, die seit mindestens drei Monaten in Witten wohnen und das 14. Lebensjahr vollendet haben dürfen unterzeichnen. Fragen Sie Ihre Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen, Menschen in Ihrem Verein usw.
  4. Schicken Sie Ihre gesammelten Unterschriften an Baumschutz Witten, c/o Naturtuche, Steinstraße 7, 58452 Witten oder geben Sie sie bei Naturtuche vor Ort ab (Öffnungszeiten: Di, Mi, Do: 11-18 Uhr)!

Danke für Ihren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz!

Unterstützer

Neben den zahlreichen Wittenerinnen und Wittenern unterstützen auch folgende Organisationen den Einwohnerantrag:

Ihre Organisation soll auch hier genannt werden? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Noch Fragen oder Anmerkungen zum Einwohnerantrag? Bitte zur Kontaktaufnahme mit den Initiatoren des Einwohnerantrags „Baum ab? Nein danke!“ dieses Formular verwenden:

Name (Pflichtfeld):
E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):
Betreff
Nachricht